1. Bibelwerk
  2. Aktuelles
  3. Der Weltuntergang 2012 findet nicht statt! - Beitrag in der neuen Ausgabe von "Bibel und Kirche"

08. Mai 2012

Der Weltuntergang 2012 findet nicht statt! - Beitrag in der neuen Ausgabe von "Bibel und Kirche"

Am 21. Dezember 2012 soll die Welt untergehen. Das zumindest behaupten jede Menge Weltuntergangspropheten. Grundlage des Mythos vom Weltuntergang Ende des Jahres ist der Kalender des mittelamerikanischen Maya-Volkes, der angeblich im Dezember endet. Doch weder der Maya-Kalender noch angebliche Planetenreihen oder ein Polsprung sind Anzeichen für einen drohenden Weltuntergang, wie Dr. Florian Freistetter in der aktuellen Ausgabe von "Bibel und Kirche" darlegt.

Die meisten Religionen kennen Erzählungen vom kommenden Weltuntergang, in dem das Gute und das Böse in kosmischen Ausmaß miteinander kämpfen. Das Neue Testament endet mit dem bildgewaltigen Buch der Johannesapokalypse, die sowohl den Endkampf wie das himmlische Jerusalem farbenprächtig ausmalen. Doch dem Verfasser dieser Schrift ging es weniger um eine Zukunftsvision als um die Bewältigung der Gegenwart.

Die aktuelle Ausgabe von "Bibel und Kirche" erläutert u.a. die Bildersprache der Johannesapokalypse und ihre politischen Assoziationen.

2012-2_biki_coverbild