1. Bibelwerk
  2. Zeitschriften
  3. Welt und Umwelt der Bibel
  4. Bisherige Themenhefte
  5. Die Schöpfung Bibel kontra Naturwissenschaft?
Zurück
Welt und Umwelt der Bibel 2/16

Die Schöpfung Bibel kontra Naturwissenschaft?

Das Verhältnis von den biblischen Schöpfungserzählungen zu den Erkenntnissen der modernen Naturwissenschaften birgt Sprengkraft. Auf der einen Seite stehen Verfechter der Irrtumslosigkeit der Bibel, auf der anderen Vertreter der „rationalen Vernunft“. Wichtig ist, die Schöpfungserzählungen zunächst historisch in die Welt einzuordnen, in der sie entstanden sind. In dieser altorientalischen Welt drückten Mythen vom Anfang das Selbstverständnis der Menschen aus. Von dieser Frühzeit aus führt ein spannender Weg durch die Jahrtausende zur gegenseitigen Bereicherung von Schöpfungstheologie, Urknalltheorie und Evolutionsbiologie.

Detailinformationen
11,30 Euro

Abopreis: 9,50 Euro

Jetzt bestellen

Produktinformationen

  • ISBN: 978-3-944766-51-5
  • Erschienen: 21.03.2016
  • Lieferbar

Detailinformationen

 


WUB_216_Geometer




Kostprobe:  

Begeisterung          für das Staunen - Zur Einführung ins Thema


Inhalt:

Helga Kaiser


Begeisterung für das Staunen


Einführung ins Thema

 



Ulrich Lüke


Ergänzung oder Widerspruch?


Urknall, Evolution und Schöpfung

 



Wolfgang J. Duschl


Die Geburtsstunde des Universums


Astrophysik: Eine Einführung

 



Bettina Wellmann


Die Erzählungen vom Anfang


Hintergründe zur biblischen Schöpfungstheologie

 



Sabine Pemsel-Maier


Gott als Poet der Welt


Perspektiven aus der Prozesstheologie

 



Hansjörg Hemminger


In unseren Adern fließt das Urmeer

Kreationismus, „Intelligent Design“ und Wissenschaft

 



Interview


„Der Kreationismus galt als Bollwerk gegen westlichen Darwinismus“

Gespräch mit Serdar Güneş über Schöpfung und Naturwissenschaften im Islam

 



Hansjörg Hemminger


Zufall oder Gottes Schöpfung?

Evolutionstheorie: Der Strom des Lebens

 



Christian Wetz


Die Evolution des Geistes


Evolutionäre Psychologie

 



Rainer Oberthür


Wie können wir heute glaubwürdig vom Anfang erzählen?


Zur Vereinbarkeit von Bibel und Naturwissenschaft