Neue Umfrage zum Bibelgebrauch

Wer hat eigentlich heute noch eine Bibel? Wer liest darin? Wie oft?

Mit wem und warum? Welche gesellschaftlichen Einstellungen verbinden sich damit?

Ein Team aus Forscherinnen und Forschern an der Universität Leipzig möchte diesen Fragen in einer mehrschrittigen Studie nachgehen.

Werden Sie Teil einer groß angelegten Befragung zur Bibel - der ersten in diesem Umfang im deutschsprachigen Raum seit den 1980er Jahren!

Das fächerübergreifend arbeitende Projektteam besteht im Bereich „Praktische Theologie“ aus dem Projektleiter Prof. Dr. Alexander Deeg und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Anika Mélix. Seitens der „Abteilung für Religions- und Kirchensoziologie“ arbeiten Prof. Dr. Gert Pickel und die wissenschaftliche Mitarbeiterin Yvonne Jaeckel im Forschungsvorhaben. 

Eine Teilnahme ist bis zum 13. April 2022 möglich.

 

Datenschutz-Information:

Wir freuen uns, wenn Sie an unserer Studie zum Thema „Multiple Bibelverwendung in der spätmodernen Gesellschaft – Einstellungen zur Bibel und Gebrauch der Bibel sowie ihrer medialen und kulturellen Derivate.“ teilnehmen möchten. Bitte schließen Sie vor der Teilnahme Ihre Social-Media-Anwendungen auf Ihrem PC, um ein Tracking durch Dritte zu verhindern. Klicken Sie erst dann auf den untenstehenden Link.