Wie aus einem Text ein Garten wird

Im bereits vorletzten Modul der Bibelpastoralen Qualifizierung "Ein Wort wie Feuer" bewunderten die Teilnehmenden u. a. die gelungene Gestaltung des Bibelgartens in Bad Rothenfelde. Das Besondere an diesem Garten ist die Umsetzung des Textes von der Tempelquelle (Ezechiel 47) in Formen, Landschaften und Einladungen zur Meditation. Das Bild zeigt die Gestaltung des Tempelorts, von dem, wie es biblisch heißt,  die heilenden Wasser ausgehen.

Der Besuch diente im Rahmen der beruflichen Weiterbildung der Information einerseits über die inhaltliche Umsetzung des Bibelgartnes und zugleich dem Lernen an einem gelungenen Projekt, in dem die ehrenamtliche Aktivität auf Augenhöhe mit theologischer wie exegetischer Begleitung stattfindet.

Erarbeitet wurden in diesem Modul außerdem exegetisch an den Themen Gemeindeleitung und Charismen mit Frau Prof. Dr. Sabine Bieberstein und Herrn Prof. Dr. Georg Gradl. Dabei sind immer wieder überraschend die vielen Frauen und Männer, die mit ihren Aufgaben in den Grußliste des Paulus sichtbar werden und offensichtlich in den frühen christlichen Gemeinden aktiv waren (Röm 16, vgl. Bild).